Geo-Banner-1
Gemeinde Vollrathsruhe
ritter_344
reiter004
at-mail-0048

Ortsteil Kirch Grubenhagen

53°39'02.81" N 12°29'59.15" O

haus19

Der Ort Kirch Grubenhagen, ursprünglich nur Kirchhagen genannt, wird im Zusammenhang mit dem ersten urkundlich genannten Pfarrer Dietrich im Jahre 1288 erstmalig erwähnt. In den, von 1756 an geführten Kirchenbüchern, erscheint dann der Name Kirch Grubenhagen. Ein besonders auffälliges Merkmal des Ortes ist die aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts im Übergangsstil von der Romanik zur Gotik errichtete Dorfkirche. Heute gehen die Ortschaften Kirch Grubenhagen und Vollrathsruhe übergangslos ineinander über. Auffällig sind auch die aus heimischen Feldsteinen errichteten Häuser.

Ortseingang

Die Dorfstraße

Das Friedhofsportal

Blick zur Kirche

Der Kirchturm 1

Der mächtige Kirchturm

Blick vom Kirchturm 1

Der Altarraum

Die Kanzel

Die Orgelbühne

Die Winterkirche

Epitaf 1

Epitaf 2

Epitaf 3

Epitaf 4

Kirchenfenster 1

Blick zum Malchiner See

Ein Wohnhaus

Der Grabstein

Ehrenmal 1

Ein Wohnhaus

Ein Wohnhaus

Der Lebensmittelmarkt

Der Stall

Ein Feldsteingebäude (Stall)

Die deutsche Alleenstraße